Home » Miniaturen bemalen »

Star Wars Legion: X-34 Landspeeder im Sabine Wren Stil bemalen

Ein X-34 Landspeeder im Stil von Sabine Wren aus dem Spiel Star Wars: Legion.

Ich möchte dir zeigen, wie ich meinen X-34 Landspeeder aus dem Spiel Star Wars Legion geplant und bemalt habe.

Meine orange-gelben Rebellen orientieren sich stark an der Star Wars Rebels Fernsehserie. Als eines meiner wenigen Fahrzeuge sollte der Landspeeder so aussehen, als hätte Sabine Wren ihn persönlich gestaltet.

Wer ist Sabine Wren?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Sabine Wren ist eine Mandalorianerin aus der Fernsehserie Star Wars Rebels. Als eine der Hauptfiguren begleitet sie die Zuschauer über vier Staffeln als Sprengmeisterin der Ghost Crew.

Neben ihrem Talent für spektakuläre Explosionen ist sie vor allem für ihre Kunst bekannt. So gestaltet sie zum Beispiel einen kompletten TIE Fighter mit ihrer Airbrush zu einem riesigen Graffiti-Kunstwerk um. Das wollte ich unbedingt für meinen Star Wars Legion Landspeeder adaptieren.

Konzept-Skizze

Skizze eines X-34 Landspeeders mit Mustern von Sabine Wrens Rüstung.
Stilisierte Eulenaugen und ein Schnabel auf der Front, Flügel an den seitlichen Turbinen und ein Racing-Streifen in der Mitte. So sah mein ursprünglicher Entwurf aus.

Frei nach dem Motto, zweimal planen, einmal malen, habe ich mehrere Skizzen von der möglichen Bemalung des X-34 Landspeeders angefertigt. Letztendlich habe ich mich für diese entschieden.

Die stilisierte Eule ist an Sabines Helm (Staffel 2) und die Racingstreifen an ihren Schulterpanzer angelehnt. Da auf den Tragflächen zwei Rebellen sitzen, habe ich dort keine aufwendigen Muster eingeplant. Das Frontgeschütz wird beim Zusammenbau mittig platziert, anstatt direkt vor dem Piloten.

Umsetzung des Sabine Wren Landspeeders

Bild vom Zwischenstand des Fahrzeugs. Er ist orange grundiert und mit roten, braunen und gelben Mustern verziert, die eine stilisierte Eule darstellen.
Zwischenstand vor dem Weathering. Die Grundfarben sind aufgetragen und erste Kratzer im Lack.

Im ersten Schritt habe ich den X-34 Landspeeder im orange-gelbe Farbschema meiner Rebellen bemalt. Für Star Wars Legion verwende ich leuchtende Farben, damit ich meine Figuren von weitem gut sichtbar sind.

Wenn du dieses Foto mit der Skizze vergleichst, wird dir auffallen, dass auf den Turbinen keine Flügel sind. Leider waren diese auf den kleinen Flächen nicht gut genug zu erkennen. Deshalb bin ich auf die vom TIE-Fighter bekannten Streifen ausgewichen. Auch habe ich im Heck zwei Segmente rot bemalt, um das Konzept über die gesamte Fläche zu transportieren.

Danach habe ich dem Fahrzeug mittels Drybrush-Technik einen stark verschmutzten Look gegeben. Zandri Dust und Typhus Corrosion von Citadel waren die Hauptzutat dafür. Anschließend habe ich noch einige Kratzer mit Metallfarbe hervorgehoben.

Zum Schluss habe ich die Schützen und Piloten bemalt. Sie haben allesamt gelbe Oberteile bekommen, damit die Akzentfarbe etwas stärker hervorsticht. Unter dem Dreck ist sie ja kaum noch zu sehen!

Du willst auch einen Landspeeder bemalen?

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dann möchte ich dir diese Anleitung von Sorastro empfehlen. Im Gegensatz zu mir hat er keinen Tabletop-Standard gewählt, sondern bringt das ganze Modell auf Vitrinen-Standard.

Wenn du noch ein Einsteiger oder einfach nur interessiert bist, möchte ich dir unseren Guide zum Thema Miniaturen bemalen empfehlen.