Home » Brettspiel-Empfehlungen » Kartenspiel »

Artikel enthÀlt Werbung

Mathemeister: Mathe-Lernspiel fĂŒr die 1. Klasse im Test

Mathemeister - Kartenspiel Review

Mathemeister

Lernspiel

Spieler
2-4
Alter
ab 6 Jahren
Dauer
30 Minuten
Verlag
Alleovs
Anzeige

Mathemeister ist ein Kartenspiel mit Ablege-Mechanik fĂŒr 2 bis 4 Spieler vom Lernspielverlag Alleovs. Es soll dabei helfen, die Grundlagen der Addition und Subtraktion zu erlernen und Aufgaben im Kopf zu rechnen. In einem Spielmodus fĂŒr Fortgeschrittene kommen Vergleiche hinzu.

Das Kartenspiel richtet sich an Kinder in der 1. Klasse, die den Zahlenraum bis 10 festigen wollen. Es ist ein reines Lernspiel, erhÀltlich in den Varianten Mathemeister Plus und Minus. Wir stellen dir heute Mathemeister Plus vor.

Wie spielt man Mathemeister?

Die Spielregeln von Mathemeister sind schnell erklĂ€rt. Die Spieler mĂŒssen Karten mit Rechenaufgaben möglichst schnell lösen, indem sie die korrekte Ergebniskarte darauf ablegen. Eine gelöste Rechnung legt der Spieler als Punkt auf seinen Ablagestapel. Wer am Ende des Spiels die meisten Punkte hat, darf sich Mathemeister nennen.

Spielfeld des Kartenspiels "Mathemeister" fĂŒr zwei Spieler.
Mathemeister in der 2-Spieler Variante. Beide Spieler mĂŒssen die Rechenaufgabe „4+6“ lösen.

Vor dem Spiel erhĂ€lt jeder Spieler sechs verdeckte Ergebniskarten. Die restlichen Ergebniskarten bilden in der Mitte des Spielfelds den Ablagestapel. Außerdem wird der Stapel mit den Rechenaufgaben gemischt und verdeckt neben den Ablagestapel gelegt.

  1. Zu Beginn jeder Runde wird die oberste Aufgabenkarte aufgedeckt.
  2. Jetzt musst du schnell sein, denn ab sofort spielen alle Spieler gleichzeitig.

    Löse die Aufgabe im Kopf und prĂŒfe, ob du die richtige Ergebniskarte auf der Hand hast. Wer zuerst das richtige Ergebnis auf die Karte mit der Rechenaufgabe legt, gewinnt die Runde.
  3. Der Gewinner legt die beiden Karten auf seinen persönlichen Ablagestapel. Jede Aufgabe ist 1 Punkt wert. Danach zieht er eine neue Ergebniskarte, sodass er wieder genau sechs Karten auf der Hand hat.
  4. Legst du ein falsches Ergebnis auf die Aufgabenkarte, nimmst du die Ergebniskarte zurĂŒck auf die Hand und musst eine Runde aussetzen.
  5. Hat keiner der Spieler die korrekte Ergebniskarte auf der Hand, wird die offenliegende Aufgabenkarte unter den Kartenstapel gezogen und die nÀchste Karte aufgedeckt.

Sobald nur noch ein Spieler Karten auf der Hand hat, endet das Spiel. Gewonnen hat der Spieler mit den meisten Punkten.

Mathemeister Spielzug. Rechenkarte 4+6 mit der passenden Ergebniskarte 10.
4 plus 6 ergibt 10.

Blitzduell: Der Spielmodus fĂŒr Fortgeschrittene

Mit zwei Spielern kannst du Mathemeister auch in der Variante „Blitzduell“ spielen. Im Blitzduell spielt ihr nur mit den Aufgabenkarten. Ziel des Spiels ist es, aus zwei offen liegenden Aufgabenkarten diejenige zu wĂ€hlen, dessen Ergebnis am grĂ¶ĂŸten ist. In bester Halli Galli-Manier haust du dabei auf die richtige Karte und beansprucht sie als Punkt fĂŒr dich.

Macht Mathemeister Spaß?

Zugegeben, Lernspiele sind meist nicht so spaßig, wie normale Familienspiele. Wem das Fach Mathematik nicht gefĂ€llt, der schreit nicht unbedingt „Hurra!“, wenn man ein Mathespiel auf den Tisch stellt. Trotzdem ist Mathemeister ein witziges Spiel fĂŒr Kinder in der 1. Klasse. Ist es nach einigen Partien nicht mehr spannend genug, wechselt man einfach auf den Blitzduell-Spielmodus.

Mathemeister ist jedoch kein Spiel, dass man nach mehreren Jahren zwischendurch mal wieder hervorkramen wird, weil es extrem viel Spaß macht. Es ist eine Lernhilfe fĂŒr Grundrechenarten. Wurde das Wissen ausreichend gefestigt, wird das Spiel nur noch selten aus dem Regal geholt.

Eine Hilfestellung zur Auswertung einer Aufgabe auf der RĂŒckseite der Spielanleitung.
Hilfestellung auf der RĂŒckseite der Mathemeister-Spielanleitung.

Was uns neben den witzigen Illustrationen sehr gut gefallen hat, ist die Hilfestellung am Ende der Spielanleitung. Dort findest du die Ergebnisse fĂŒr sĂ€mtliche Aufgabenkarten. So können die Kinder das Spiel nach einigen Partien unter Gleichaltrigen spielen und Konflikte selbststĂ€ndig lösen.

Fazit

Wem wĂŒrden wir Mathemeister empfehlen? Eltern, die mit ihren Kindern spielerisch das Rechnen im Zahlenraum bis 10 festigen wollen. Lehrern, die Nachhilfe in kleinen Gruppen anbieten. Wenn die Kids Schwierigkeiten beim Rechnen im 10er-Zahlenraum haben, ist die Anschaffung des Spiels sicher einen Versuch wert.

FĂŒr Ă€ltere GrundschĂŒler wĂŒrden wir jedoch eher zum Mathe-Lernspiel Vier Königreiche greifen. Dort steht der Spielspaß stĂ€rker im Vordergrund. Außerdem ist es nur auf den zweiten Blick als Lernspiel erkennbar.

HĂ€ufig gestellte Fragen

Kann man die Mathemeister Spiele miteinander kombinieren?

Ja, du kannst die Spielkarten von MatheMeister Plus und MatheMeister Minus mischen. Indem du mehrere Grundrechenarten kombinierst, erhöhst du den Schwierigkeitsgrad des Spiels und den Spaßfaktor fĂŒr Ă€ltere Kinder.

Worin unterscheiden sich Mathemeister Plus und Minus?

Abgesehen von den Rechenarten unterscheiden sich die Illustrationen der Spiele. WĂ€hrend die Ergebniskarten von Mathemeister Plus Berufe zeigen (Mechanikerin, Bauer, Musiker), zeigt Mathemeister Minus Waldgeister.

Mathemeister
ist bei Alleovs erschienen.

Unsere Bewertung

  • Verschiedene Spielmodi sorgen fĂŒr Unterhaltung, auch nach Erlernen des Zahlenraums bis 10.
  • Es kann problemlos mit weiteren Mathemeister Spielen kombiniert werden.
  • Mit 10-20 Minuten Spielzeit ein altersgerechtes Spiel fĂŒr zwischendurch.
Anzeige / Bild: Amazon