Home ┬╗ Brettspiel-Empfehlungen ┬╗

Cryptid: Denkspiel mit mysteri├Âsen Fabelwesen im Test

Cryptid Review - Cover des Brettspiels.

Cryptid

Deduktionsspiel

Spieler
3-5
Alter
ab 10 Jahren
Dauer
50 Minuten
Verlag
Pegasus Spiele
Anzeige

Wir haben Cryptid f├╝r dich getestet, ein Deduktionsspiel f├╝r 3 bis 5 Spieler ab 10 Jahren. Als Kryptozoologe konntest du den Aufenthaltsort eines mysteri├Âsen Wesens auf ein kleines Gebiet eingrenzen. Jeder Spieler besitzt einen Teilhinweis, um die Kreatur zu finden. Gibst du gut auf deine Hinweise acht, dann entdeckst du das Wesen vielleicht als Erster.

In dieser Cryptid Review schauen wir uns das Brettspiel genauer an. Wir erkl├Ąren kurz die Spielregeln und verraten dir dann im Detail, was besonders gut gelungen ist und wo das Spiel noch etwas verbessert werden k├Ânnte. 2022 wurde Cryptid zum Kennerspiel des Jahres nominiert.

Wie spielt man Cryptid?

Cyptid wird auf einer Karte gespielt, die ein wenig an das Spielfeld des Brettspiel-Klassikers Catan erinnert. Sie besteht aus sechseckigen Feldern, die f├╝r verschiedene Gel├Ąndearten stehen. Einige Felder sind au├čerdem durch verlassene H├╝tten oder Hinkelsteine hervorgehoben.

F├╝r unsere Cryptid Review haben wir das Spiel mit vier Spielern gespielt. Auf dem Bild siehst du das Spielfeld nach der letzten Runde. Auf der Karte sehr viele Spielsteine verteilt.
So sah das Spielfeld in unserem Cryptid Test mit vier Spielern aus.
  1. Zu Beginn erh├Ąlt jeder Spieler ein einzigartiges Hinweis-Heft. In dem Heft stehen dutzende Hinweise, von denen du dir pro Spiel nur einen bestimmten merken musst. Ein Hinweis kann zum Beispiel sein, dass sich das Wesen ÔÇ×im Wasser oder im WaldÔÇť aufh├Ąlt.
  2. Danach beginnt die Vorrunde. Die Vorrunde soll dir einen ersten Eindruck vermitteln, welche Hinweise die anderen Spieler haben k├Ânnten.

    Alle Spieler legen reihum zwei farbige W├╝rfel auf freie Felder. Ein W├╝rfel zeigt an, dass das Wesen sich laut dem Hinweis des Spielers nicht dort aufh├Ąlt. Liegt ein W├╝rfel auf einem Feld, ist es f├╝r den Rest des Spiels gesperrt.
  3. Danach beginnt das eigentliche Spiel. In jeder Runde kannst du eine von zwei Aktionen ausf├╝hren.

    Du kannst einen anderen Spieler befragen. K├Ânnte sich das Wesen auf diesem Feld befinden? Ein kreisrunder Spielstein steht f├╝r ein Ja, der W├╝rfel f├╝r ein Nein. Wann immer ein fremder W├╝rfel w├Ąhrend deines Spielzugs platziert wird, musst auch du einen W├╝rfel als Strafe platzieren.

    Du kannst ein Feld durchsuchen. Dabei legen alle die Spieler reihum einen der beiden Spielsteine auf das Feld. Ab dem ersten W├╝rfel wird der Durchlauf abgebrochen und du musst den Strafw├╝rfel platzieren.
  4. Liegt nach einer Durchsuchen-Aktion ein farbiger, kreisrunder Spielstein von jedem Spieler auf demselben Feld, hast du das Wesen gefunden und das Spiel gewonnen.
Dieser Spieler hat das Spiel Cryptid gewonnen, indem er das Wesen gefunden hat.
Jeder Spieler hat einen runden Stein auf dem Feld platziert. Damit wurde das Wesen gefunden.

Macht Cryptid Spa├č?

Man stapelt ein paar farbige Spielsteine aufeinander und findet Bigfoot? Klingt einfach, ist jedoch ein richtiger R├Ątselspa├č. Denn es ist gar nicht so leicht, das Fabelwesen zu auf dem gro├čen Spielfeld zu finden!

Spielen wir die Suche einmal anhand eines Beispiels durch. Die Hinweise unseres ersten Cryptid Testspiels lauteten wie folgt. Denk immer daran, dass du selbst nur einen einzigen kennst:

  1. Im Umkreis von 2 Feldern um eine verlassene H├╝tte.
  2. Im Wald oder im Wasser.
  3. Nicht in der W├╝ste oder im Wald.
  4. Im Umkreis von einem Feld um die W├╝ste.
Ein kleiner Ausschnitt des Spielfeld, auf dem du Cryptid testen kannst.
Findest du das Wesen? Das richtige Spielfeld ist sechsmal so gro├č.

Sollte das R├Ątsel zu schwer sein, gibt es pro Spiel einen allgemeinen Hinweis im Regelheft. Dieser wird aber nur dann vorgelesen, wenn alle Spieler zustimmen. In unserem Cryptid Test waren die allgemeinen Hinweise gut, aber nicht zu offensichtlich.

Wie in jedem Deduktionsspiel musst du genau auf das Verhalten deiner Mitspieler achten. Grenzen die von ihnen gestellten Fragen das m├Âgliche Gebiet ein? Kannst du R├╝ckschl├╝sse aus den bereits platzierten Spielsteinen ziehen? Besonders kurz vor Spielende seid ihr euch dicht auf den Fersen.

Das einzig entt├Ąuschende w├Ąhrend unserer Cryptid Review war, dass das Thema nicht unmittelbar im Spiel wiederzufinden ist. Es gibt so viele tolle Bilder und Beschreibungen auf der Verpackung, aber auf dem Spielfeld taucht nichts davon auf.

Fazit unseres Cryptid Tests

Cryptid ist schnell gelernt und sollte an einem Spieleabend mehrmals hintereinander gespielt werden. Das erste Spiel kann schon mal 50 Minuten dauern, darauffolgende Partien h├Âchstens 30 Minuten.

Die Qualit├Ąt des Spielmaterials ist sehr gut. Es sieht toll aus, ist klar durchdacht und nichts davon f├╝hlt sich ├╝berfl├╝ssig an. Auch das Konzept der geheimen Hinweisb├╝cher hat uns gut gefallen.

Wenn man einmal den Dreh raus hat, kann man Cryptid auch sehr strategisch spielen. Zum einen kannst du geschickt platzierte Steine auf eine falsche F├Ąhrte legen. Zum anderen grenzt du durch Beobachtung das Zielgebiet immer weiter ein, wie bei Cluedo. Wenn dir Denkspiele liegen, solltest du unbedingt zugreifen.

Nach unserem Cryptid Test k├Ânnen wir abschlie├čend sagen, dass es ein wirklich tolles Spiel ist. Aber f├╝r die Top-Liste unserer besten Kennerspiele hat es nicht ganz gereicht. Wenn du nichts verpassen willst, dann schau mal kurz rein!

H├Ąufig gestellte Fragen

Wie schwer ist das Kennerspiel Cryptid?

Wie bei jedem Kandidaten zum Kennerspiel des Jahres stellt sich auch bei Cryptid die Frage nach dem Schwierigkeitsgrad. Ist es ein schweres Familienspiel oder ein leichtes Kennerspiel?

Cryptid ist aufgrund der zwei Aktionen schnell gelernt. Allerdings musst du viel im Kopf kombinieren, um das Zielgebiet vor den anderen einzugrenzen. Schreibst du dabei deine Vermutungen auf, senkst du den Schwierigkeitsgrad ein wenig.

Was ist besonders gelungen an Cryptid?

Obwohl jeder Spieler nur einen einfachen Hinweis hat, ist es sehr anspruchsvoll das Wesen zu finden. Dar├╝ber hinaus hat man nie das Gef├╝hl, dass ein Spieler den anderen um mehrere Z├╝ge voraus ist.

Was ist nicht so toll an Cryptid?

Die auf der Verpackung abgebildeten Wesen wirst du im Spiel nie sehen. Au├čerdem sind die gelben und gr├╝nen Spielsteine nur schwer voneinander zu unterscheiden.

Cryptid
ist bei Pegasus Spiele erschienen.

Unsere Bewertung

  • Dieses Deduktionsspiel erfordert K├Âpfchen.
  • Es hat ein interessantes Thema und ein tolles Artwork.
  • Mit nur zwei Aktionen ist es schnell erkl├Ąrt.
  • Der Wiederspielwert von Cryptid ist sehr hoch.
Anzeige / Bild: Amazon